Was sind eigentlich Widgets?

Kleine Programme, die auf dem Desktop umgesetzt werden, bezeichnet man als Widgets. Widgets übernehmen meist nebensächliche Funktionen und Aufgaben, wie zum Beispiel den Notizblock, den Taschenrechner, den Kalender oder die Uhrzeit. Widgets ist eine eigenständige Software.
Sie besitzen eine eigene Oberfläche, was es möglich macht, sie überall auf der Benutzeroberfläche zu platzieren. Widgets können der Optik dienen und Spaß machen, aber auch den Benutzern die Arbeit durch praktische Inhalte erleichtern.
Widgets benötigen allerdings einen verhältnismäßig großen Speicherplatz mit bis zu 15 MB und sogar mehr. Wer also eine kleine Festplatte mit wenig Speicherplatz hat, sollte sich überlegen, welche Inhalte wichtig und sinnvoll für ihn sind.

Im Internet gibt es eine Vielzahl von kostenslosen Widgets- Downloads aus den unterschiedlichsten Themengruppen. Diese können komplett auf die individuellen Wünsche und Anforderungen des Benutzers abgestimmt werden.
Yahoo bietet beispielsweise mittlerweile bis zu 2.000 kostenlosen Widgets an. Weitere große Anbieter von Widgets sind AveDesk und Kapsules. Bei diesen beiden Anbietern wird allerdings erst ein Basisprogramm heruntergeladen, dass man mit beliebig vielen weitern Widgets ergänzen kann.
Was allerdings nicht funktioniert, ist die Widgets von Yahoo mit den Widgets von AveDesk zu verbinden. Wenn man Widgets von Yahoo heruntergeladen hat, kann man also keine Widgets von AveDesk starten.

Wenn einem die zahlreichen, verschiedenen Widgets der Anbieter jedoch immer noch nicht reicht, oder das passende nicht dabei ist, gibt es die Möglichkeit Widgets selbst zu erstellen. Ein Vorteil hierbei wäre aber, Kenntnisse im Umgang mit JavaScript und XML zu besitzen. Das Erstellen von Widgets kann man ebenfalls bei den oben aufgeführten Widgets- Anbietern.