Meine Erfahrungen mit WooThemes

Premium Themes bieten häufig einen entscheidenden Vorteil gegenüber kostenlosen WordPress Themes: Die Layouts sind meist hochwertiger/professioneller, außerdem besitzen die Themes häufig einen sauberen Programmiercode. WooThemes ist ein solcher Anbieter von kostenpflichtigen Premium Themes für WordPress. Aktuell kann man bei WooThemes zwischen 82 unterschiedlichen Themes auswählen.

Design

Die Themes wurden für ganz unterschiedliche Anwendungsfälle konzipiert. So gibt es klassische Blog-Designs, aber darüber hinaus auch Themes die sich für Online Magazine oder Business-Blogs anbieten. Die Themes wirken sehr modern/stylisch, besonders gut gefällt mir von den 82 Themes das Canvas Theme:

Canvas Theme

Canvas ist responsive d.h die Designer haben nicht mit Pixelwerten gearbeitet sondern ausschließlich mit Prozentwerten. Das Theme passt sich damit automatisch an alle Endgeräte wie Desktop, Smartphone oder iPad an. Ein spezielles Mobile Theme wird dadurch überflüssig.

Features

Auch WordPress-Einstieger können in wenigen Schritten das Theme an Ihre Bedürfnisse anpassen.
Im Dashboard kann so ziemlich alles geändert werden: Farben, Hintergrund, Logo, Schriftarten, Schriftgrößen, Social Media Buttons von Facebook, Twitter und Co. ohne dass man selbst im Quellcode Hand anlegen muss. Selbst Newsletterprogramme wie MailChimp können mit nur einer einzigen Einstellung ins Theme integriert werden.

Canvas Dashboard

Preismodell

Ein einzelnes Theme von WooThemes kostet aktuell $70, aber man bekommt beim Kauf noch zwei weitere Themes kostenlos dazu. Alternativ kann man auch das Entwickler-Paket für $150 erwerben, dies enthält auch die Photoshop-Datei und drei weitere Bonus-Themes.

Für Web-Entwickler mit vielen Kunden kann es auch sinnvoll sein sich für die Clubmitgliedschaft zu entscheiden. Damit erhält man Zugriff auf alle 82 Themes von WooThemes. Die Kosten sind sehr erschwinglich und beginnen bei $125 für eine Standard-Mitgliedschaft. Wer wiederum Zugriff auf die Photoshop Dateien möchte, zahlt $200 für eine Entwickler-Mitgliedschaft.

Anstelle der einmaligen Clubgebühr ist es auch möglich monatlich $20 zu zahlen. Damit erhält man auch Zugriff auf alle neuen Themes (mindestens 1 neues Theme erscheint monatlich).

Support

Beim Kauf eines Themes erhält man vollen Zugriff auf die Dokumentation, Tutorials und Video Anleitungen. Zwecks weiterer Fragen kann man sich an die anderen Mitglieder im Forum wenden.

Fazit

Da Design und Funktionalitäten überzeugen, halte ich den Preis von $70 (für 3 Themes) angemessen. Wer WooThemes einfach mal testen möchte, es gibt dort übrigens auch 16 kostenlose Themes.

Tags: ,