Erfahrungen mit Hootsuite

Für Blogger/ Unternehmen die parallel zahlreiche Social Media Kanäle verwalten, kann es sehr umständlich sein, sich überall einzeln einzuloggen. Um Zeit zu sparen empfiehlt sich daher die Nutzung eines Social Media Mangement Tools wie Hootsuite. Damit ist es möglich, Dienste wie Twitter, Facebook, Google+, Linkedin, My Space, Foursquare und WordPress.com bequem unter einer einzigen Oberfläche zu betreuen.

Im Folgenden ein paar Details zum Dienst:

Webbasierte Nutzung

Bei Hootsuite ist keine Softwareinstallation notwendig und man ist damit unabhängig vom jeweiligen Betriebssystem. Man startet Hootsuite einfach über den Browser oder das Smartphone (eigene App für iPhone, iPad, Android und Blackberry verfügbar).

Dashboard (Startseite)

Das Dashboard ist unterteilt in Tabs, wobei jeder Tab einen Twitter, Facebook, Google+ oder sonstigen Account darstellt. Jeder Tab besteht wiederum aus Spalten, bei einem Twitter Account beispielsweise aus 1. Home Feed, 2. Mentions, 3. Direct Messages (Inbox) und 4. Sent Tweets.

Automatisierung

Mit Hootsuite ist es möglich Meldungen zeitversetzt/zeitverzögert zu publizieren. Unternehmen die über den Tag verteilt posten möchten, oder auch mal am Wochenende oder im Urlaub, können so ihre Nachrichten gut planen.

Zugriffrechte

Das Anlegen mehrerer Nutzer (ab kostenpflichtiger Version) ist mit Hootsuite einfach möglich. Hootsuite eignet sich daher sehr gut für Unternehmen/ Media Agenturen die mehrere Social Media Kanäle Accounts betreuen. Zudem ist es möglich jedem Mitarbeiter bestimmte Nutzerrechte zu geben.

Reporting

Statistiken sind bei Hootsuite ebenfalls möglich. Für Twitter Accounts kann man beispielsweise die Anzahl der Klicks und das Followerwachstum anzeigen lassen. Dies funktioniert weil Hootsuite einen eigenen URL Shortener ow.ly einsetzt. Überdies ist eine Verknüpfung mit Google Analytics und Facebook Insights möglich (kostenpflichtig).

Preis

Wer Hootsuite einfach mal testen möchte, kann dies mit einer kostenlosen Testversion tun. Diese Version erlaubt das Anlegen von bis zu fünf Accounts, was für Privatnutzer/Blogger in der Regel ausreichend sein sollte. Die Proversion kostet monatlich $9,99 und erlaubt 2 Nutzer und unbegrenzt viele Social Media Accounts anzulegen.

Tags: , , ,