CMS Typo3 – Kurzvorstellung

Die Entstehung des Typo 3 begann bereits 1997, lange bevor das Content-Management-System überhaupt richtig bekannt war. Ins Leben gerufen wurde Typo 3 von Kaspar Kasper Skårhøj, der den weitverbreiteten Wunsch erfüllte, ohne HTML-Kenntnisse Inhalte in Webseiten einfügen zu können.
Typo 3 bildet heute den Kern für alle Content-Management-Systeme, nachdem es 1999 erfolgreich auf der IFRA in Lyon präsentiert wurde. Heute ist es für viele Unternehmen unverzichtbar; der Kunde wird nach und nach damit vertraut gemacht, was die Arbeit für beide Parteien wesentlich erleichtert.

Das CMS eignet sich im Prinzip für jeden, der eine erfolgreiche Webseite pflegen möchte. Sein Kernpunkt liegt aber bei den vielen Unternehmen, die einen Webseitenservice anbieten; nicht nur das Unternehmen hat es wesentlich einfacher, auch der Kunde kann mit Typo 3 ohne Kenntnisse seine Seite eigenständig verwalten.
Typo 3 ist dafür gedacht, den Inhalt der Seite jederzeit bearbeiten zu können, sowie den Text vom Layout zu trennen. Da keinerlei HTML- oder sonstige Programmierkenntnisse vorhanden sein müssen, überzeugt Typo 3 vorallem die Laien im Bereich Webentwicklung.

Der größte Vorteil von Typo 3 ist wohl die Nutzungsmöglichkeit ohne jegliche Programmierkenntnisse. Die Veröffentlichung des Inhalts kann zeitgesteuert passieren, wodurch ein zusätzlicher Arbeitsaufwand vermindert wird. Alle Inhalte werden zudem automatisch archiviert. Typo 3 ist vollkommen barrierefrei, kann also auch von Behinderten ohne Probleme genutzt werden. Der Quellcode wird optimal generiert und von anderen Seiten wie zum Beispiel google ausgelesen.

Tags: ,