WordPress Hosting Vergleich: Die besten Anbieter in Deutschland

Die Verwendung von WordPress hat aus Hosting Sicht eine Fülle von Vorteilen. Es wird lediglich einen Webserver mit PHP Version 5.2.4 (oder höher), eine MySQL-Datenbank ab Version 5.0 und ca. 10 MB Speicherplatz benötigt. Dinge, die man für ein paar Euro pro Monat bei einem preiswerten Hosting Anbieter bekommen kann.

Im Rahmen des WordPress Hosting Vergleichs habe ich die vier Anbieter Domainfactory, All-Inkl, Goneo und Hosteurope aus Deutschland, hinsichtlich der WordPress Hostingpakete untersucht. Die folgende Tabelle zeigt meine Erfahrungen hinsichtlich der Serververfügbarkeit, sowie die wichtigsten Features, die standardmäßig in den Webhosting-Paketen enthalten sind:

Features
  • Angebot
  • Preis (monatlich)
  • Domains Inklusive
  • Speicherplatz
  • Traffic-Flatrate
  • Serververfügbarkeit
    (letzte 30 Tage)
  • PHP 5
  • WordPress One Click Installer
  • MySQL Datenbanken
  • Email Adressen
  • Tägliches Backup
  • mod_rewrite & .htaccess
  • Serverstandort
  • PHP Memory Limit
  • Support
  • Einrichtungsgebühr
  • Vertragslaufzeit
  • Besonderheit
  • MyHome Plus
  • 5,15 EUR
  • EXTRAKOSTEN .DE
    € 0,49/mtl.
  • 10 GB
  • [y]
  • -
  • [y]
  • [y]
  • 1-7
  • unbegrenzt
  • [y]
  • [y]
  • Deutschland
  • 128 MB
  • Telefon& E-Mail Support kostenlos
  • 4,95 EUR
  • 1 Monat
  • Basic L
  • 3,95 EUR
  • 2
  • 2 GB
  • [y]
  • 99,99%
    Testbericht
  • [y]
  • [y]
  • 5
  • 500
  • [y]
  • [y]
  • Deutschland
  • 128 MB
  • Telefon 0,14 €/Min & E-Mail Support kostenlos
  • 8,95 EUR
  • 12 Monate
  • Medium
  • 6,99 EUR
  • EXTRAKOSTEN .DE
    € 0,67/mtl.
  • 10 GB
  • [y]
  • 100%
    Testbericht
  • [y]
  • [y]
  • 10
  • 500
  • [y]
  • [y]
  • Deutschland
  • 128 MB
  • Telefon& E-Mail Support kostenlos
  • 14,99 EUR
  • 6 Monate

  • Premium
  • 9,55 EUR
  • 5
  • 50 GB
  • [y]
  • 100%
    Testbericht
  • [y]
  • [y]
  • 50
  • 2000
  • [y]
  • [y]
  • Deutschland
  • 64 MB
  • Telefon (Festnetz) & E-Mail (kostenlos)
  • 14,95 EUR
  • 1 Monat

Neben den Kriterien PHP-, MySQL-Datenbanken und Speicherplatz haben bei der Bewertung die folgenden Faktoren eine wichtige Rolle gespielt:

  • Schönere URLs mittels mod_rewrite

Auf dem Server sollte das Apache Module mod_rewrite aktiviert sein. Mit diesem lassen sich “schönere URLs” erzeugen. Statt kryptischen URLs wie www.meine-domain.de?p=123 können URLs mit gut lesbaren Dateinamen erzeugt werden: www.meine-domain.de/wordpress-hosting.

  • Einfache Installation mittels One Click Installer

Viele Provider bieten heutzutage einen One Click Installer, d.h. mit wenigen Mausklicks im Adminbereich kann WordPress vollständig installiert werden. Diese Funktion ist vor allem für WordPress Einsteiger interessant. Fortgeschrittene Anwender benötigen diese Funktion eigentlich nicht, da die WordPress Installation sehr einfach ist und in der Regel nicht länger als 5 Minuten dauert (Einfache Anleitung zur Installation).

  • Serververfügbarkeit

Gerade bei kommerziellen Webseiten oder ambitionierten Webprojekten sind möglichst niedrige Ausfallzeiten wichtig, da Ausfallzeiten häufig auch einen Einnahmenverlust bedeuten. Mit dem Server-Monitoring-Service von Pingdom habe ich Websites, die bei den vier Anbietern gehostet sind, für einen Monat überwacht und minütlich abgefragt, um so die Ausfallzeiten festzustellen.

  • Maximaler Arbeitsspeicher (PHP Memory-Limit)

Das PHP Memory-Limit bezeichnet den maximal erlaubten Speicherplatzverbrauch eines PHP-Scripts. Dieses Limit wird vom Provider festgelegt und sollte bei WordPress mindestens 32 MB betragen. Es gilt aber, je mehr Arbeitsspeicher desto schneller/besser laufen die Scripte.

Fazit

Die vier Hostinganbieter bieten ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Für Einsteiger mit knappem Geldbeutel empfehle ich Goneo. Ambitionierte Websitebetreiber, die mit hohen Besucherzahlen rechnen und gleichzeitig auf eine hohe Serververfügbarkeit und einen guten Support Wert legen, empfehle ich klar Hosteurope.

Tags: , , , , , , ,

21 Comments

  1. Boris
    30. December 2008 #

    Vielen Dank für die wertvollen Informationen! Sieh haben mir sehr weitergeholfen.

    Guten Rutsch!

    Viele Grüße

    Boris

  2. Matthias
    30. December 2009 #

    Sehr hilfreich! Übersichtlich, informativ, das Wichtigste in Kürze. Vielen Dank!

    Matthias

  3. Christian
    17. October 2010 #

    Hi, ihr habt 1blu vergessen, bis Ende des Monats bezahlt man 4,90 Euro im 1. Jahr und vorinstalliert ist WordPress, sehr praktisch und zuverlässig

  4. Tedi
    25. October 2010 #

    Die Goneo Homepage Easy Option sieht ganz gut aus, aber es gibt auch schon relativ stabile Hoster ab 0,33 € pro Monat ohne Einrichtungsgebühr für WordPress inkl. PHP und MySQL Datenbanken. Reicht für Hobby-pages.

    Grüße
    Tedi

  5. martin
    20. December 2010 #

    danke für die Info ich werde goneo testen.

  6. Michael Thode
    17. September 2011 #

    Hi, vielen Dank für Deinen überaus interessanten Post. Ich trage mich momentan selber mit dem Gedanken einen Blog zu machen, da haben mir die Infos hier sehr weitergeholfen.

  7. Gudrun
    16. February 2012 #

    Danke! Tolle und hilfreiche Informationen – besonders über die Links zu Grünen Hosting Providern

  8. Pit
    22. February 2012 #

    Kleines Fehlerchen:

    “habe ich die Provider Bluehost, Goneo und WordPress hinsichtlich der WordPress Tauglichkeit untersucht”

    Natürlich ist Hosteurope gemeint…

  9. admin
    22. February 2012 #

    ups, danke!

  10. Ben
    2. March 2012 #

    Danke für die Übersicht!
    Die 3 Hoster Bluehost, Goneo und Hosteurope scheinen dann wohl alle ganz gut zu sein für WordPress. Denn bei 1und1 hatte ich das Problem, dass WordPress erst nicht lief, weil php 5 nicht aktiviert war. Da muss man erstmal drauf kommen >> halbe Stunde “Fehlersuche”!
    Werde mich beim nächsten WP für einen der 3 genannten Hoster entscheiden.

  11. Martin
    23. April 2013 #

    Hi Rainer,

    danke für die Übersicht (und den Hinweis auf Pingdom).
    Was hältst du von knallhart.de? Dieser Anbieter ist deutlich günstiger und ich lasse dort meinen WordPress-Blog über die Campus-Lizenz laufen.

    Grüße,
    Martin

  12. Cristina Bogdan
    25. April 2013 #

    Schöne Übersicht – gut das man mal auf einen Blick das Memory Limit sehen kann, hier haben wir schon viele Probleme gehabt und der Teufel steckt im Detail.
    Mit 256MB Memory Limit sind wir bei Lennartz-Hosting gerüstet. Vorher waren wir bei hosteurope. Zu den Übrigen kann ich nichts sagen. Vermutlich ist es so wie bei der Arztwahl, wenn man einen guten Webhoster gefunden hat und zufrieden ist bleibt man.

  13. frank katzer
    11. May 2013 #

    danke für die übersicht! bestätigt mich in meiner wahl.
    wir hosten über 100 kunden bei hosteurope und sind noch nie enttäuscht worden.
    bzgl. wordpress performance zahlt sich die kombi aus wp + wp supercache + pingdom + cdn massnahmen sehr aus.

  14. Marco
    20. January 2014 #

    Eine sehr gute und übersichtliche Liste. Es wäre noch schön zu wissen, zu welchen Zeiten der Support telefonisch oder per Mail zu erreichen ist. Für Unternehmen ist es durchaus wichtig, dass man 24/7 einen Ansprechpartner hat. Dafür ist man dann auch bereit etwas mehr auszugeben.

  15. Eugen
    26. May 2014 #

    Eine gute Übersicht. ALL-INKL bietet meiner Meinung nach die besten Features. Ich bin auch gerade am überlegen, zu ALL-INKL umzuziehen. Hat jemand schon mit ALL-INKL gute Erfahrungen sammeln können was Performance angeht?

  16. Todeba
    30. May 2014 #

    Ich habe gerade die Erfahrung gemacht, wer einen wordpress blog betreiben will, sollte auf das PHP Memory Limit achten. 64 MB ist viel zu knapp. 32 MB geht gar nicht. Was nützen mehrere Domains inklusive, wenn ein durchschnittlicher WordPress Blog (template plus Plugins) an die 40 MB verbraucht der zweit WordPress Blog stürzt schnell ab. Der Webhoster meint dann: Nicht schlimm, dafür gibt es ja andere Tarife. Die kosten auch mehr. Mit 128 MB lässt sich ein WordPress Blog sicher gut betreiben. Mit anderen Systemen habe ich keine Erfahrung. Ich weiß nur dass WordPress viel Speicher benötigt. Ideal sind mehr als 250 MB oder besser über 500 MB.

  17. U. Zimmermann
    7. July 2014 #

    Super – Danke für die Übersicht
    Nach den ersten Schritten in einer Subdomain von Typo3 sind wir wohl bald auf dem Sprung zu einem günstigen und professionellen WP Hoster. Wir werden uns wohl für einen der 3 genannten Hoster entscheiden.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Joomla Hosting Vergleich - OM all - 9. December 2010

    [...] ist, gibt es Ersatz für Leute, die einen noch geringeren Aufwand betreiben wollen. WordPress war früher ein reines Blog System ist aber mittlerweile auch als simples CMS geeignet. [...]

  2. Do It Yourself Homepage von 1&1 - OM all - 19. December 2010

    [...] Webhosting Paket wählen bei dem auch Professionelle Content Management Systeme wie Joomla oder WordPress (Sehr gut für Einsteiger geeignet) möglich sind. Der Preis ab 4,99 (Privat Tarif) pro [...]

  3. Hosting und eigene Domäne – Wordpress Serie Teil 2 – (K)ein blasser Schimmer - 8. March 2012

    [...] kompliziert sein wird, als ich denke – schließlich haben ganz andere eigene Domänen… Diesen Artikel fand ich sehr hilfreich, habe allerdings auch weiter geschaut und hätte mich fast bei Hostgator [...]

  4. Wordpress – eigene Domain auf eigenem Server | Worldwidedancer - 29. September 2013

    […] Hilfe zur Auswahl unter: http://www.om-all.de/wordpress-hosting-vergleich/ […]

Leave a Reply