Erfahrungen mit Host Europe – Testbericht

Im Folgenden Test berichte ich von meinen Erfahrungen mit Hosteurope, deren Hosting-Pakete ich nun schon seit knapp 10 Jahren bei verschiedensten Webprojekten einsetze.

Auswahl des Hosting-Angebots

Tarif: Basic (Früher Webpack M)

Die Hostingpakete von Host Europe beginnen ab einem Preis von € 3,99 monatlich. Der günstige Basic-Tarif enthält bereits PHP und MySQL-Datenbanken, mit denen der Betrieb von dynamischen Webseiten, WordPress-Blogs und Foren möglich wird. Neben PHP5 sind ab diesem Paket auch die Skriptsprachen Ruby, Python und eigene CGI-Skripte verfügbar. NEU seit 2012: Die Anpassung der Rewrite-Rules/.htaccess ist nun auch mit dem Basic-Tarif möglich. Mittels .htaccess können URLs in sogenannte sprechende URLs umgewandelt werden, welche von Suchmaschinen bevorzugt werden.

URL ohne .htaccess: www.meine-domain.de?p=123
URL mit .htaccess: www.meine-domain.de/wordpress-erfahrungen/

Tarif: Medium (Früher Webpack L)

Das größere Medium-Paket unterstützt schon seit vielen Jahren die Anpassung der Rewrite-Ruses/.htaccess. Aus diesem Grund hatte ich mich für dieses Paket entschieden. Für monatlich 6,99€ erhält man 10 Datenbanken, 10 GB Speicherplatz und 128 MB Arbeitsspeicher (PHP Memory Limit). Sollte das Paket einmal nicht ausreichen, kann man im Kundenkonto ganz einfach auf ein leistungsfähigeres Hosting-Paket (z.B. Premium oder Supreme) oder einen WebServer Basic (1 GB Arbeitsspeicher) umsteigen.

Domains

Domains sind bei Hosteurope nicht im Paket enthalten. Es entstehen Mehrkosten von € 0,67 pro Monat bei einer .DE-Domain. Andere Domainendungen wie beispielsweise .COM sind ab € 1,00 monatlich erhältlich (verfügbare Domainendungen/Preise in der Übersicht).

CMS Auswahl & Installation

Ab dem Webpack M ist der Betrieb der bekannten Content Management Systeme wie WordPress, Joomla, Drupal, Typo3 oder auch Foren wie phpBB bei Hosteurope möglich. Für Drupal, WordPress und phpBB stellt Hosteurope zusätzlich einen sogenannten Easy Application Installer bereit, d.h. das CMS kann im Abdminbereich mit wenigen Mausklicks installiert werden. Joomla und Typo3 muss man selbst installieren, aber auch dass ist dank zahlreicher Anleitungen im Web kein großes Problem.

Als Alternative zu den klassischen CMS, bietet Hosteurope einen einfachen Homepagebaukasten an mit dem man auch ohne Programmierkenntnisse schnell und einfach Webseiten erstellen kann (Ab Webpack L). Der WebBuilder ist natürlich nicht ganz so flexibel wie ein CMS, man kann aber aus insgesamt 30 verschiedenen Vorlagen das passende Design auswählen.

Zugesicherter Skriptspeicher

Der erlaubte Speicherplatzverbrauch eines PHP-Scripts (PHP Memory-Limit) liegt beim Webpack L bei 128 MB und reicht damit locker für ein CMS wie WordPress (Minimum 32 MB), Drupal oder Joomla.

Test der Server-Verfügbarkeit

Laut Hosteurope wird eine Server-Verfügbarkeit von 99,9% garantiert. Ich habe ein Medium-Paket diesbezüglich getestet. Bei der getesteten Website handelt es sich um einen WordPress-Blog mit knapp 25.000 Besuchern /50.000 Seitenaufrufen monatlich, wobei in Spitzenzeiten ca. 10-20 Besucher gleichzeitig auf die Website zugreifen. Für den Test der Server-Verfügbarkeit habe ich das Tool Pingdom.com genutzt. Dabei wird die Website automatisch einmal pro Minute von verschiedenen Standorten weltweit abgefragt:

Im Zeitraum 17.08.12 bis 16.09.12 hat das Tool eine Uptime von 100% gemessen, es gab nur 1 kürzeren Ausfall von weniger als 1 Minute. Die Response-Time liegt bei durchschnittlich 524 Millisekunden, ebenfalls ein sehr guter Wert. Bei der Response-Time Messung muss zusätzlich erwähnt werden, dass Pingdom die Tests von Servern ausführt, die über ganz Europa, die USA und Kanada verteilt sind. Betrachtet man nur europäische Standorte (u.a. Düsseldorf, Frankfurt, London, Lissabon und Prag) benötigt der Server für die Beantwortung im Durchschnitt weniger als 450 Millisekunden.

Backups

Mit dem sogenannten “Backup on the fly” kann man alle Daten (Webspace, Email-Konten und Datenbanken) jederzeit in einem Zip-Archiv sichern und runterladen. Zusätzlich werden die Daten der Webpräsenz durch ein automatisches Server-Backup täglich gesichert und sind dann einige Tage vorrätig.

Support

Zu erwähnen ist, dass der Support per Telefon (rund um die Uhr) und Email bei Hosteurope kostenlos ist. Dank der umfangreichen FAQs und des Hilfeforums konnte ich aber in der Vergangenheit weitgehend ohne Supportanfragen auskommen. Eine kürzlich aufgetretene Supportanfrage per Email wurde innerhalb von 4 Stunden beantwortet/gelöst, wobei zu erwähnen ist, dass die Anfrage am Wochenende gestellt wurde.

Fazit

Hosteurope ist zwar nicht der günstigste Hoster, dies wird meiner Meinung nach aber wieder durch die sehr zuverlässigen und leistungsfähigen Server ausgeglichen. Mit der Qualität des Medium-Tarifs bin ich sehr zufrieden, das Paket ist ideal für den Betrieb von Blogs, Foren und Unternehmensseiten kleinerer bis mittlerer Größe.

Tags: , , , , , ,

No comments yet.

Leave a Reply